Home > Unsere Schule > Schulleben  Sie sind hier

Schulleben


Schule ist mehr als Unterricht!

Langjährige Tradition sind die "Wickenblätter". Regelmäßig vor den Weihnachts- und Sommerferien erhalten die Eltern unserer Schulkinder in dieser kleinen Schulzeitung Einblicke in unser Schulleben und besondere Unterrichtsprojekte. Die Kinder sind immer sehr stolz, wenn ein Bild oder ein Text von ihnen darin veröffentlicht wird. Darüberhinaus wird darin Wissenswertes über die aktuelle Schulprogrammarbeit sowie Planungen oder Veränderungen sächlicher oder personeller Rahmenbedingungen vermittelt.
Hier finden Sie die "Wickenblätter" von Juni 2021 und Dezember 2020.

Einschulung

Die Einschulung ist für die Kinder und ihre Familien immer ein besonderes Ereignis, das wir gerne feierlich gestalten. Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes feiern die alten und neuen Mitglieder unserer Schulgemeinde gemeinsam. Auch Familien nicht christlicher Glaubensrichtungen nehmen in der Regel gerne teil. Schülerinnen und Schüler einer höheren Klasse gestalten den Gottesdienst mit. Ein Begrüßungslied für die Einschulungskinder rundet die Feier ab. In diesem Schuljahr 2020/21 musste die Feier - aufgrund der Corona-Infektionsschutzvorschriften - anders gestaltet werden. Unter freiem Himmel mit ausreichend Platz für jede Familie gelangen an beiden Standorten in Meckenheim und Alfter wirklich schöne Feiern. Da nicht gesungen werden durfte, gestalteten die Schulkinder die Lieder mit Bewegungen. Einige Eindrücke von der Feier am Standort Alfter finden Sie hier.

Mosaikprojekt

Im Schuljahr 2019/20 ist an den Wänden des Treppenhauses unseres frisch sanierten Schulgebäudes eine große Landschaft mit verschiedenen Tierwelten entstanden.
Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Das Projekt wurde gefördert durch das Landesprogramm „Kultur und Schule NRW“ und zusätzlich  durch den Förderverein unserer Schule finanziell unterstützt. Die Kinder haben unter Anleitung der Künstlerin Tana Ribeiro Tier- und Pflanzenmotive aus farbigen Mosaiksteinen zusammengefügt. So entstanden Kunstwerke, die von allen Kindern des Schulstandortes Alfter gemeinsam gestaltet wurden. Die Kinder schlugen die bunten Fliesen in kleine Stücke, gestalteten damit die Figuren und klebten sie auf vorbereitete Netze. Die Netze wurden schließlich an die Wand geklebt und verfugt. Bei allen Gestaltungsarbeiten und auch handwerklichen Schritten wurden die Kinder beteiligt.
Die Freude und der Stolz der Kinder waren riesig groß als sie das Ergebnis ihres Gemeinschaftswerkes schließlich an den Wänden bewundern konnten. Bilder von der Projektdurchführung 2019-20 und den entstandenen Kunstwerken finden sie in unserer Galerie.
Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag auf erneute Förderung durch das Landesprogramm „Kultur und Schule NRW“ auch im Schuljahr 2020/21 genehmigt wurde. Daher konnte das Mosaikprojekt unter der Leitung der Künstlerin Tana Ribeiro fortgeführt werden. In diesem Schuljahr konnte auch unsere Außenstelle in Meckenheim-Merl beteiligt werden, so dass auch die dort unterrichteten Kinder der Schuleingangsphase ihre kreativen, gestalterischen Ideen einbringen können. Die Kinder haben die kreative Arbeit an den Mosaikbildern sehr genossen. In Kleingruppen haben sie immer weiter an der Gestaltung der Bilder gefeilt, so dass wirklich sehr schöne Ergebnisse erzielt wurden. In Meckenheim wird das kleine Foyer nun durch zwei wunderschöne Mosaiklandschaften geschmückt. Hier finden Sie Bilder von der Projektdurchführung 2020-21 in Meckenheim.
In Alfter tauchen beim Gang durch das Treppenhaus nun bis in die obere Etage immer wieder verschiedene Tier- und Landschaftsmotive auf. Die Kinder sind sehr stolz auf ihre gemeinsam erstellten Kunstwerke, über die sie sich täglich freuen können und die von Besuchern immer wieder bestaunt und bewundert werden. Hier finden Sie Bilder von der Projektdurchführung 2020-21 in Alfter.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Künstlerin Tana Ribeiro. Sie hat uns zwei Schuljahre lang begleitet und mit ihren künstlerischen Fähigkeiten und sehr viel Freude, Geduld und Einfühlungsvermögen mit den Kindern gearbeitet. Wenn Sie mehr über Projekte von Frau Ribeiro erfahren wollen, können Sie ihre Homepage besuchen: http://www.tana-mosaik-kunst.de

Schulfeste

Im Herbst 2019  haben wir unser neues, d.h. kernsaniertes Schulgebäude unter dem Motto "Schöner, größer, bunter" feierlich eingeweiht. Die Einweihungsfeier, am Freitag, den 04.10.2019  wurde durch verschiedene Grußworte bereichert. Es sprachen der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Herr Schuster, die Schulaufsichtsbeamtin, Frau Kreitz-Henn, der Bürgermeister von Alfter, Herr Dr. Schumacher, der Architekt der Bauwerkstatt Bonn, Herr Decker und die Elternvertreterin, Frau Janzen. Den Abschluss der Feier bildete die Einsegnung durch Pfarrer Schneider, der evangelischen Kirchengemeinde am Kottenforst und Pfarrer Theisen, der katholischen Gemeinde, St. Jakobus. Die Redebeiträge wechselten sich jeweils ab mit einer Vorführung der Kinder. Die Kinder haben alle ihr Bestes gegeben, so dass ein rundum schönes und abwechslungsreiches Programm entstand.
Am nächsten Tag haben wir dann alle zusammen mit Kindern, Eltern, Verwandten, Freunden sowie ehemaligen Schüler/innen und Kolleg/inn/en ein fröhliches  Schulfest gefeiert. Es gab viele Spiel- und Bewegungsangebote und ein riesiges Kuchenbuffet mit von Eltern gespendetem Kuchen. Die Kinder konnten die eingeübten Vorführungen dann auch Ihren Familien präsentieren, worauf sie sich ganz besonders gefreut haben. Das Schulfest konnte durch die tatkräftige Mithilfe vieler Eltern sowie die organisatorische und finanzielle Unterstützung durch unseren Förderverein zu einem sehr schönen Fest werden.

Abschlussfeier

Der Schuljahresabschluss bedeutet für die Kinder des 4. Schuljahres nicht nur den Beginn der Sommerferien, sondern auch einen Abschied von der Schule. Auf der gemeinsamen Feier wird jedes Kind, das die Schule verlässt, einzeln verabschiedet. Üblicherweise findet die Abschlussfeier mit allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Eltern der Abschlusskinder statt. Augrund der Corona-Schutzmaßnahmen mussten wir im Juni 2020 und 2021 die Teilnehmerzahl begrenzen und eine eigene Feier für die Klasse 4 ausrichten. Dennoch gelangen sehr schöne Feiern, die von den Kindern mit in diesem Jahr mit einem "Tanzbattle" gestaltet wurden. Abschiedsgrüße an die Viertklässler von allen anderen Klassen wurden mit kleinen Filmen und kreativen Fotos digital übermittelt.

Projektwoche „gesunde Ernährung“

Im Herbst findet regelmäßig unsere Projektwoche „So schmeckt es richtig gut“ zur gesunden Er­nährung statt. Entsprechend unserem schuleigenen Curriculum wer­den in allen Klassen aufbauend vom 1. bis zum 4. Schuljahr die The­men „Obst und Gemüse“, „Rund um den Apfel“, „Rund um die Kartof­fel“, „Vom Korn zum Brot“ und schließlich „Nährstoffe“ behandelt. Die Kinder bereiten mit viel Spaß gesunde Leckereien zu und essen sie gemeinsam. Sie sammeln viele praktische Erfahrungen, lernen manches Neue kennen und probieren bislang unbekannte oder "verschmähte" Lebensmittel. Natürlich erwerben sie auch viel neues Wissen über die Lebensmittel.
Auf einer Abschlussveranstaltung präsentiert jede Klasse , womit sie sich in der Woche beschäftigt hat. Es gibt Fotos zu sehen, es werden Lieder gesungen und Rätsel gestellt und vor allem gibt es für jede Klasse etwas Leckeres zum Probieren! 

St. Martin

Normalerweise nehmen die Kinder alljährlich im November mit selbst gebastelten, einheitlichen Laternen je nach Standort am Gielsdorfer Martinszug oder am Martinszug in Meckenheim-Merl teil. In diesem November 2020 war Kreativität gefragt, um den Kindern - auch ohne Martinszug - ein schönes Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen und an die Geschichte des St. Martin zu erinnern. Am Standort Alfter entstand eine schöne Stimmung als Herr Tissen Martinslieder auf der Trompete spielte. Die Martinsgeschichte wurde einmal von Kindern der Katzenklasse und einmal von Kindern der Froschklasse passend zur Melodie von "St. Martin" im Rollenspiel dargestellt. So konnten alle Schulkinder mit ausreichendem Abstand an der frischen Luft eine ganz besondere Martinsfeier erleben. Den traditionellen "Weckmann" gab es im Anschluss für jedes Kind in der Klasse.
Am Standort Meckenheim hat die Gemeindereferentin Frau Daniel von der St. Michael Kirche einen stimmungsvollen und kindgerechten Gottesdienst mit unseren Kindern durchgeführt. Die Geschichte von St. Martin wurde natürlich mit den entsprechenden Utensilien erzählt. Einige Kinder durften Fürbitten vorlesen und eine Klasse trug das St. Martinslied als Sprechgesang vor. Zum Abschluss gab es Banderolen zum Ausmalen, die mit einem Teelicht zusammen ein schönes Tischlicht ergeben. Damit die Kinder teilen können, bekam jedes Kind zwei Banderolen, eine für sich und eine zum Verschenken. Bevor alle wieder in die Schule zurückgingen, gab es natürlich auch einen Weckmann.

Adventszeit/Nikolaus/Weihnachtsfeier

Der Dezember ist neben dem schulischen Alltag durch seine vorweihnachtliche Stimmung geprägt.
Es passieren viele schöne und aufregende Dinge. Der Montag Morgen beginnt jeweils mit einem Adventssingen vor dem Adventskranz oder einem schön gestalteten Krippentisch. In den Klassen werden Geschichten vorgelesen, es gibt kleine Geschenke aus dem Adventskalender und es wird für Aufführungen geprobt. Gerne werden auch leckere Plätzchen gebacken und es duftet im ganzen Haus.
Meist finden in dieser Zeit viele Adventsfeiern mit Eltern statt, bei denen die Kinder etwas präsentieren und gemeinsam gesungen, gebastelt und gespielt wird.
Die Spannung ist auf dem Höhepunkt, wenn der Nikolaus in jede Klasse kommt und den Kindern vorliest, was in seinem "goldenen Buch" steht. Mit Freude präsentieren die Kinder dem Nikolaus ihre einstudierten Lieder.
Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien findet an beiden Standorten eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit allen Klassen statt. Die Klassen führen weihnachtliche Lieder oder Krippenspiele vor. In vorweihnachtlicher Stimmung und gespannter Erwartung geht es dann in die Ferien.

TuWas Projekte tuwas-logo sparkasse-logo

Seit einigen Jahren nehmen wir an dem Projekt "TuWas! - Technik und Naturwissenschaften an Schulen" teil. Tu­Was! wurde von den Industrie- und Handels­kammern (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und Köln initi­iert und wird von der GBFW (Gesellschaft für berufliche Förderung in der Wirtschaft e.V.) organisiert. TuWas! stellt Grundschulen zu The­men aus den Bereichen Technik und Naturwissenschaften zweimal im Schuljahr erprobtes Unterrichtsmaterial zur Verfügung und bietet den Lehrkräften themenbezogene Fortbildungen an. Das Projekt wird durch die Bildungsstiftung der Kreissparkasse Köln finanziert.
Das bei Kindern und Lehrerinnen beliebteste Projekt ist immer wieder die Aufzucht der Schmetterlinge. Es ist schon ein kleines Wunder „live“ zu beobachten, wie aus einer kleinen Raupe zuerst eine Puppe und dann ein wunderschöner Schmetterling wird!

Karneval

Zu Karneval wird es bunt. An Weiberfastnacht steht die ganze Schule Kopf. Wenn wir am Alfterer Kinderkarnevalszugteilnehmen, werfen wir in farbenfrohen, selbst entworfenen und von den Kindern gefertigten Kostümen gemeinsam Kamelle. Finanziert werden die Kamelle teilweise durch Spenden von Eltern und zum großen Teil durch den Förderverein unserer Schule.

Klassenfahrten

Mindestens einmal während der Grundschulzeit, in der Regel im 4. Schuljahr, unternehmen unsere Klassen eine meist dreitägige Klassenfahrt in die nähere Umgebung. Im Jahr 2019 war das Ziel - wie meist in den letzten Jahren - die Jugendbildungsstätte in Rheinbach-Merzbach. Dort konnten die Kinder vielfältige Programmangebote nutzen und kamen rundum zufrieden von der Klassenfahrt zurück. In den letzten beiden Schuljahren mussten die Kinder aufgrund der Coronapandemie leider auf eine Klassenfahrt verzichten.

Tagesausflüge/Theaterbesuche

Einmal jährlich unternimmt unsere Schule üblicherweise einen Tagesausflug oder besucht eine Theateraufführung. Manchmal gestalten wir diese Ausflüge als gemeinsame Schulaktion, manchmal geht’s aber auch gruppenweise los... Sehr gerne besuchen wir z.B. Aufführungen des Jungen Theaters in Bonn. Finanziert werden diese Schulausflüge regelmäßig durch den Förderverein unserer Schule.
Im Juni 2019 haben wir unseren großen gemeinsamen Schulausflug zum dritten Mal zum Bubenheimer Spieleland gemacht. Leider hatten wir ziemliches Pech mit dem Wetter. Da es fast die ganze Zeit über geregnet hat, haben die Kinder dieses Mal die Allwetterhalle intensiv genutzt und hatten dabei großen Spaß. Besonders beliebt waren die Kettcars, die Kletterlandschaften, die Seibahnen und die Trampolins. Als der Regen endlich nachließ, wurden natürlich schnell noch die Außenrutschen genutzt.
Für Mai 2020 hatten wir unseren Schulausflug zum Freilichtmuseum Kommern geplant und schöne Projekte für jede Klassenstufe gebucht. Dieser Ausflug musste wegen der Coronapandemie leider ausfallen. Auch im Frühjahr 2021 konnten wir den Ausflug leider nicht nachholen.

Eltern-Kind-Nachmittage

Je nach Gelegenheit, z.B. im Advent, gibt es in den einzelnen Klassen Eltern-Kinder-Nachmittage. Hier wird meist etwas selbst Erarbeitetes oder ein einstudiertes Theaterstück den Eltern vorgestellt. Manchmal wird auch gemeinsam gebastelt oder gespielt. Das sind immer besondere Tage für die Schüler.

Unterrichtsfahrten / Unterrichtsgänge

Je nach Thema des Sachunterrichtes unternehmen die Klassen Unterrichtsfahrten oder -gänge, um die Lerninhalte möglichst „hautnah“ und real erleben zu können. So haben Klassen bereits den Kölner Zoo oder verschiedene Museen in der Umgebung besucht.
Im Rahmen der Projektwoche zur gesunden Ernährung besuchen die Klassen z.B. regelmäßig den Naturhof Wolfsberg in Alfter-Impekoven bzw. den Obsthof Steinbüchel in Meckenheim. Dort können die Kinder Äpfel ernten, probieren und Vieles über den Apfelanbau lernen. Auch ein Besuch in einer Bäckerei, bei dem die Kinder selber etwas backen dürfen, findet regelmäßig im Rahmen der Projektwoche statt.